Achillodynie und Achillessehnenentzündung

Zwei Begriffe werden im Zusammenhang mit Achillessehnen Schmerzen häufig verwendet: Der Arzt schreibt meist auf ein Rezept „Grund: Achillodynie“ und der Laie denkt bei Achillessehnen Schmerzen meist an Achillessehnenentzündung.

Mit beiden Begriffen müssen wir ein bisschen „aufräumen“.

Was ist eine Achillodynie

1. Was ist eine Achillodynie

„Achillodynie“ ist ein allgemeiner Sammelbegriff für die verschiedensten Probleme und Diagnosen, die im Zusammenhang mit Achillessehnen Schmerzen auftreten. Der Hinweis auf „chronische Achillodynie“ ist ebenfalls nicht besonders aussagekräftig.

Unter Achillodynie fallen und werden auf dieser Plattform behandelt:

  • Achillessehnenriss oder -teilriss – Achillessehnenruptur oder -teilruptur;
  • Achillobursitis – Entzündung des Schleimbeutels, meistens des Schleimbeutels, der zwischen Fersenknochen und Achillessehne an deren Beginn liegt;
  • Tendinopathie – Degeneration der Achillessehne, chronisch – es liegt hier meist keine Entzündung vor;
  • Paratendinitis – Entzündung des Gleitgewebes, in dem die Achillessehne verläuft.
Was ist eine Achillodynie
Achillodynie Dauer – wie lange ist man krank?

2. Achillodynie Dauer – wie lange ist man krank?

Das kommt darauf an, welche genaue Diagnose sich hinter dem Begriff Achillodynie verbirgt. Für jede einzelne Diagnose haben wir je nach Therapie Krankheitszeiten angegeben.

Achillodynie Dauer – wie lange ist man krank?
Was ist eine Achillessehnenentzuendung

3. Was ist eine Achillessehnenentzündung?

Wie wir in der obigen Auflistung gesehen haben, treten im Achillessehnenbereich Entzündungen, also alle Begriffe mit der Endung -itits, an der Bursa (Schleimbeutel) auf und am Gleitgewebe, dem Paratenon.

Am häufigsten entwickelt sich an der Achillessehne eine Tendinopathie. Anders als viele Laien meinen, ist das keine Achillessehnenentzündung, sondern eine degenerative Veränderung der Sehne. Sie entsteht durch zu starke Belastung oder nicht ausgeheilte Verletzungen.

Eine Entzündung der Achillessehne heißt demgegenüber Tendinitis.

Bitte festhalten: am häufigsten kommt an der Achillessehne die Tendinopathie vor, eine degenerative Veränderung der Sehne auf Grund zu starker Belastung und meist nicht ausgeheilten Verletzungen. Das ist keine Achillessehnenentzündung und wird deswegen auch nicht wie eine Entzündung therapiert.

Was ist eine Achillessehnenentzuendung

Das könnte Sie auch interessieren

Anatomie der Achillessehne
Wie ist die Sehne und begleitende Strukturen aufgebaut; wie funktioniert die Achillessehne und warum ist sie wichtig für den Sportler?

Achillobursitis
Am Achillessehnenansatz liegen 2 Schleimbeutel, die auch Probleme machen können: Ursachen für die Schmerzen und mögliche Behandlung.

Achillessehnenriss – oder Achillessehnenteilriss
Wie kann es zu einem kompletten Riß kommen, oder zu einem Teilriss und wie sieht die Behandlung aus?

FALKE „Achilles“ – Sport-Socken bei Beschwerden an der Achillessehne
Bei Beschwerden an der Achillessehne kann man viele Maßnahmen zur Heilung…